Feuerwehrübung im Umschlagterminal in Brzeźno

Am 27. Oktober 2011 wurden im TEZET-Terminal für den Umschlag von verflüssigtem Gas in Brzeźno bei Chełm Übungen der Lubliner Feuerwehr durchgeführt.
Beschreibung der Übung: Schlauchbruch während der Entleerung eines Eisenbahnkesselwagens. In Folge der Fehlfunktion des Abreißventils am Kesselwagen kommt es zur plötzlichen Freisetzung und Verdampfung von verflüssigtem Gas. Die Versuche des betrieblichen Bereitschaftsdienstes, das Handventil zu schließen, scheiterten und es ist nicht möglich, den Gasaustritt zu stoppen. Es besteht die Gefahr, dass sich die Gas-Luft-Mischung entzündet, was zu einer BLEVE (englische Abkürzung für Boiling Liquid Expanding Vapour Explosion, d.h. Gasexplosion einer expandierenden siedenden Flüssigkeit) mit einem Feuerball führen kann. Im Bereich der Entladestelle befinden sich zwei Mitarbeiter mit schweren Körperverletzungen. Die nahe stehenden Eisenbahnkesselwagen sind gefährdet. Es besteht das Risiko, dass die Feuerfront das Betriebsgebiet erreicht, wodurch eine kritische Menge des brennbaren Stoffs freigesetzt werden kann. Die einzelnen Maßnahmen umfassen das Betriebsgebiet und die umliegenden Bereiche.

Die Firma TEZET nimmt seit mehreren Jahren aktiv an den Feuerwehrübungen im Terminal teil. Dank dieser regelmäßig durchgeführten Übungen kann der Komfort und die Sicherheit der Mitarbeiter sowie der Kunden, die den Terminal direkt nutzen, erhöht werden.